Ein langes Wochenende in der Toskana (25.5-29.5)

Das lange Wochenende wollten wir gut nutzen. Zunächst beobachten wir aufmerksam den Wetterbericht, um dann im letzten Moment zu entscheiden, in welche Richtung wir fahren. Als Alternativen haben wir die Toskana und das französische Jura (Dijon). Das Wetter spricht eindeutig für die Toskana. Da es doch eine längere Tour ist, starten wir gleich am Mittwoch Abend mit dem Bulli in den Süden. Vorher noch bunkern (Klamotten, Proviant, Wasser, Fahrräder) und dann geht es los. Unsere erste Station ist das Timmelsjoch.

Timmelsjoch
„Ein langes Wochenende in der Toskana (25.5-29.5)“ weiterlesen

Gardasee

Sonntag, 29.9.2019

Wir starten in Südtirol weiter nach Süden. Als nächstes liegt der Gardasee auf unserem Weg. Wir planen keine Übernachtung, wollen aber das weniger beliebte Westufer entlang fahren. Es ist eng und die Strecke führt durch viele Tunnel. Kaum mal Platz zum Anhalten. Wir finden trotzdem einen schönen Platz am Ufer und machen ausgiebig Brotzeit.

„Gardasee“ weiterlesen

Wattwanderung, oder was?

Samstag, 28.9.2019

Wir wollten an die Nordsee zum Wattwandern. Einsame Strände, salzige Luft – gut für den Husten. Der Bulli war beladen und die Regenjacken eingepackt. Doch dann kam es anders. Der Wetterbericht zeigte Regen, Sturm und Kälte. Also umgeplant und ab nach Süden. Italien ist das Ziel. Ab über den Brenner und zum ersten Zwischenstopp an den Kalterersee in Südtirol. Wir übernachten in Höhenlage mit Traumausblick in Altenburg.

„Wattwanderung, oder was?“ weiterlesen