Ziwa Rhino Sanctury

Wir haben uns erst mal einquartiert und fangen an uns zu sortieren. Bis alles griffbereit liegt und einigermaßen ordentlich, dauert es seine Zeit. Größtes Hobby ist im Moment Kabel suchen. Leider hat das Auto nur eine 12V-Steckdose, so dass wir das Solarpanel mit benutzen und landen, wann immer Gelegenheit ist. Der Zeltplatz liegt sehr schön und wir haben beschlossen zwei oder drei Nächte zu bleiben.

Heute morgen hatten wir auch schon einige Besucher, die uns ziemlich nahe kamen.

Hier vermutet Barbara gleich eine Attacke

Am Nachmittag gab es noch kräftigen tropischen Regen. Wir waren gerade am Kochen und Essen in einer seitlich offenen Hütte und sind trocken geblieben. Das Dachzelt hat es innen auch trocken überstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.