Murchison Falls

Montag, 24.12.2018

Wir sind im National Park Murchison Falls angekommen. Der Park wurde nach einem Wasserfall den weißen Nils benannt. Die Nacht haben wir auf einer Campsite verbracht, die leider laut und überlaufen war.

Am Morgen dann als erstes mit der Fähre über den weißen Nil übersetzten und mit der Pirschfahrt beginnen.

Wir haben viele Antilopen gesehen und sogar drei Hyänen. Das Highlight hier waren aber definitiv die Giraffen, die wir lange Zeit beobachten konnten.

Den Abschluss bildete eine Fahrt zum Wasserfall, der mit großem Getöse in die Schlucht stürzt.

Ganz in der Nähe fanden wir eine Campsite, die total einsam lag, aber dafür schöne Aussicht bot. Da niemand da war, kümmerten wir uns um das Feuerholz und kochten unser Weihnachtsessen: Reis mit grünen Bohnen und Chips. Nachdem wir inzwischen auch Salz haben, hat es sogar gut geschmeckt.

Barbara hat das Feuerholz gesucht:

2 Antworten auf „Murchison Falls“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.